Meditationssamen

Oktober 2020

Einheit der Überlieferung

Raphael: Der Feuerweg*, den du nun schon kennst, ist keine neue Lehre (wie sollte er es auch sein, da wir gesagt haben, dass die überlieferte Erkenntnis kein Werk von Menschenhand ist). Er stellt nichts Persönliches oder Individuelles dar, keinen doktrinären Synkretismus, sondern den einen universalen Weg der Verwirklichung, die Essenz.

Im Grunde erweist sich jeder Zweig der Überlieferung als Feuerweg. Es gibt keine praktische Lehre, die nicht mit dem Feuer zu tun hätte. Der Osten spricht von Shakti-Feuer, während der Westen von verzehrendem Feuer, alchemistischem Feuer, Sonnenfeuer (Ra), von philosophi per ignem und – in der Wissenschaft – von elektronischem Feuer usw. spricht.

Höre nun diese Verse aus der Katha Upanisad:

     »Oh Mrtyu, der Du das Feuer kennst, das zum Himmel führt, enthülle      es mir, der ich voll Glauben bin.
     Ich werde dich, oh Nachiketas, jenes Feuer lehren, das zum Himmel      erhebt. Wisse, das Feuer ist das Mittel zur Erlangung unendlicher      Welten. Es bildet ihre Grundlage und ist verborgen an einem geheimen      Ort.
     So enthüllte er ihm jenes Feuer, den Ursprung der Welt.«

* Mehr über den Feuerweg siehe vor allem auch in diesen beiden Werken: Der Dreifache Feuerweg und Jenseits der Ich-Illusion.

siehe bei Raphael, Tat tvam Asi - Das bist Du



Mehr Meditationen im Meditationssamen - Archiv