Meditationssamen

Frühjahrs-Tagundnachtgleiche 2018

Jenseits der Ich-Illusion

Das Feuer, von dem hier die Rede ist, ist natürlich nicht jenes Feuer der physischen Ebene. Triebe, Leidenschaften, Ideen usw. sind nichts anderes als Feuer, das sich ausdrückt:

Unser physischer, emotionaler und mentaler Manifestationskörper besteht aus Feuer. Die Materie ist ein Konzentrat aus Feuer. Ein Stern ist ein Feuer, das erleuchtet. Auch das Leben kann in Feuer-Begriffen aufgefasst werden.

Im Yoga spricht man von sieben Bewusstseinszentren, welche Energie, Feuer und Licht ausdrücken. Einige von ihnen müssen wiedererweckt werden, damit die Feuer-Energie entlang einer bestimmten Linie aufsteigen kann, um das Bewusstsein auf die universale Ebene zu erheben.

© Asram Vidya März 2018

siehe Raphael, Jenseits der Ich-Illusion
und eine Rezension



Mehr Meditationen im Meditationssamen - Archiv