Meditationssamen

April 2022

Initiation in die Mysterien der Liebe

Ohne Mut, Unterscheidungsvermögen, Verhaftungslosigkeit (vairagya) usw. kann die Individualität beim Reinigungsprozess nicht zum »richtigen Siedepunkt« gebracht werden ...

In diesem Anfangsstadium fungiert das Mantra als auflösendes Element der unterbewussten Erstarrungen.

Der Mensch wird von der Gravitationskraft seiner eigenen kristallisierten, versteinerten, erstarrten Welt (vasana) unterjocht. Ein psychischer Inhalt ist ein energetisches Koagulum, das von einer bestimmten Neigung (samskara) durchdrungen ist; wie ein Eisblock, der in den flüssigen Zustand zurückgebracht werden muss. Masse muss in Energie umgewandelt werden. …

Auch wenn alle Handlungen stets durch die Gnade der göttlichen Liebe unterstützt werden, bleibt es dennoch stets dem Individuum vorbehalten, auf gewissen Ebenen zu handeln. Handelt es nicht, kann es in Quietismus, sterile Passivität oder völlige Trägheit fallen.

Durch intelligentes Handeln des Individuums und durch die Liebe des alldurchdringenden Prinzips bleibt der Sieg nicht aus: »Habt Mut: Ich habe die Welt besiegt.«

© Asram Vidya April 2022

siehe Raphael – Yoga Initiationswege zum Transzendenten



Mehr Meditationen im Meditationssamen - Archiv