Bücher

Raphael
Yoga
Initiationswege zum Transzendenten

J. Kamphausen, Bielefeld 4. neu bearbeitete Auflage 2010
ISBN 978-3-89901-406-8
135 Seiten, Hardcover, € 15,50

Titel zu beziehen über
Philosophia perennis e.V.

Der Begriff Yoga begegnet uns immer öfter in den verschiedenen kulturellen, philosophischen, spirituellen und auch weltlichen Zusammenhängen. Durch die Medien, Schulen und Verbände, die zu seiner Verbreitung beitragen, ist das Wort Yoga längst zu einem festen Bestandteil unserer Alltagssprache geworden.

Aber was ist eigentlich der Yoga? Welche philosophischen, spirituellen und praktischen Aspekte verbergen sich in diesem schlichten Wort?

Raphael beantwortet diese und andere Fragen, indem er Theorie und Praxis der bekanntesten Yoga-Wege darlegt und sie im Licht der universalen Überlieferung erläutert. Neben Hatha-, Karma-, Bhaki-, Raja-, Jnana- und Asparsayoga stellt er z. B. auch den Premayoga vor. Diesen östlichen »Yoga der Liebe« vergleicht er im Kapitel »Initiation in die Mysterien der Liebe« mit dem westlich-abendländischen Weg Christi - von der Taufe bis zur Auferstehung.

Die Essenz des Yoga liegt nach seinen Worten in der Wiedereingliederung des individuellen Bewusstseins in das universale Bewusstsein, seine Wurzeln stecken tief in spirituellem Boden: in den Veden, Upanischaden und Darsana. Als authentischer Kanal der immerwährenden Philosophie (Philosophia perennis) vermittelt Raphael diese metaphysische Erkenntnis der Überlieferung, die er selbst verwirklicht hat.

»Es gibt verschiedene Wege zu diesem Ziel der Vergeistigung: die Liebe zur Schönheit, die der Dichter verherrlicht, die Verehrung des Einen und die Entfaltung des Wissens, die den Ehrgeiz des Philosophen bestimmen, dann jene Liebe und solche Gebete, durch die einige fromme und strebsame Seelen in sittlicher Reinheit zur Vollkommenheit streben.«
                                                                                                        (Plotin) 

... so kann jeder Yoga-Aspirant den Weg wählen, der seiner eigenen Veranlagung am meisten entspricht.

Das Ziel aller Yoga-Arten ist laut Raphael die Vereinigung mit dem Prinzip, die Befreiung der Seele aus den Zwängen der Individualität und die Wiedereingliederung der Seele in den Geist; das heißt: die Verwirklichung des gesamten Wesens, das Geist ist und sich daher auch als Geist wiederfinden muss. Dabei kann der Yoga als Werkzeug dienen, das die Seele – gleich einem »Floß« – vom Unwirklichen zum Wirklichen, vom Sterblichen zum Unsterblichen, aus der Finsternis ins Licht überführt.

Das vorliegende Werk kann von großem Wert sein für diejenigen, die einen Yoga-Weg praktisch verwirklichen wollen, aber auch für jene, die über Essenz und Ziel des Yoga nähere Kenntnis gewinnen möchten.

Mögen alle Menschen, die danach streben, dauerhafte Erkenntnis und Glückseligkeit finden.

Inhalt:
Vorwort – Einführung – Der persönliche und unpersönliche Aspekt des Göttlichen – Yoga – Wege zur Glückseligkeit – Ethik des Yoga – Hathayoga – Karmayoga – Bhaktiyoga – Initiation in die Mysterien der Liebe – Rajayoga – Jnanayoga – Asparsayoga – Verwirklichung und psychologischer Trost.

zurück zur Bücherliste